Archive for the Ärger Category

Stein und Rumgesuche

Posted in Ärger on 25. Juli 2014 by lueq

Ich hätte nicht gedacht, dass ich das jemals erleben werde. War der Meinung, dass auf den Verpackungen der Borlotti-Bohnen oder Kichererbsen das nur steht, weil es halt noch etwas Platz hat. Nämlich: „Trotz sorgfältiger Verarbeitung können gelegentlich Steinchen vorkommen“. Wie sollen denn da Steinchen reinkommen? Das Zeug wächst doch ein paar Zentimeter über dem Boden. Heute hat es dann in den Borlotti-Bohnen tatsächlich ein Stück Stein. Beantwortet nun zwar nicht die Frage, wie der da reingekommen ist, ich weiss aber wenigstens, dass so was wirklich vorkommen kann.

Ansonsten heute über zwei Stunden verbraten, weil ich eine A3-Kopie machen wollte. Die Copy-Shops in Basel haben entweder:
– Sommerpause
– am Freitag ohnehin geschlossen
– Pleite gemacht
Faule Ärsche! Allesamt! Da lob ich die Uni, dort wird wenigstens auch während der heissen Jahreszeit gearbeitet.
Steinchen

Call me Huxley

Posted in Ärger, Comic on 18. Juli 2014 by lueq

Da muss ich heute unbedingt einen Comic zeichnen (Redaktionsschluss war eigentlich vor einem Monat; Danke David, für die Geduld). Ich mache das sogar etwas anders, aufwendiger, als sonst, denn statt 2×3 zeichne ich 3×4 Bilder. Beim Abmessen der Panels unterläuft mir ein kleiner Fehler, irgendwie messe ich einen Zentimeter zu wenig ab. Das bemerke ich erst nach dem Ausziehen der Linien mit meinem Stabilo fine 0.4. So sind nun die Panels in der Mitte einiges breiter als die links und viel, viel breiter als die rechts. Könnte ja ein neues Blatt nehmen, ich verzeichne das aber als künstlerische Freiheit (einmal Panels ausmessen ist genug für einen Tag) und finde, dass das so viel geiler aussieht.
Doch nicht genug mit dem untypischen Seitenaufbau. Ein paar Stunden später muss ich sonst ein Blatt zerschneiden, passe dabei nicht auf (ich hebe gleichzeitig das zu schneidende Werkstück und den neuen Comic auf), und so hat nun mein neues Werk „Poet at Work“ einen Schnitt rechts unten. Kann ich wegphotoshopen, aber schon ein bisschen doof.
Zerschnitt

Klack, Boom, Bang

Posted in Ärger on 12. Juni 2014 by lueq

Es kann manchmal vorkommen, dass selbst ich was zu tun habe. Heute: Comic zeichnen. Ich habe einen Redaktionsschluss für Lettland mittlerweile um über ein halbes Jahr (!) verpasst (und übrigens sehr nett, wie David seine „Mach-mal-hinne-Mails“ jeweils verpackt). So mache ich mich heute ans Werk (Pēteris Kundziņš, Cūkgans, 1928). Jetzt wird aber dummerweise seit gestern ein Gerüst an der Fassade vom Nachbarhaus aufgebaut. Bei dem Lärm ist es absolut unmöglich irgendwas zu bewerkstelligen. Jedenfalls fast unmöglich, ein Bild (von insgesamt 12; ungewohntes Format A5) habe ich fertigstellen können. Mehr geht aber wirklich nicht. Die hätten mit dem Scheiss auch nächste Woche beginnen können (komisch, wurde gar nicht angefragt, wie man das besser hätte koordinieren können), denn da bin ich in Rom. Und auch wenn mich die Arbeiter ungeheuerlich nerven: leid tun sie mir schon ein wenig, sich bei bei der Hitze bewegen zu müssen.
Geruestlaerm

Fremdwarmduschen

Posted in Ärger on 8. Juni 2014 by lueq

Ich bin gestern etwas verschwitzt heimgekommen. Zum Glück habe ich noch gemerkt, dass ich gar kein warmes Wasser habe, bevor ich nackt unter der Dusche stand. Wird wohl irgendwann schon wieder funktionieren, so das Duschen gestern sein lasen (wollte ja auch nicht mehr weg). Heute bleibt der Hahn immer noch kalt. Man erreicht auch niemanden von der Hausverwaltung über Pfingsten, vielleicht handelt es sich auch um einen der Fälle, wo jeder (z.B. ich) denkt, irgendein Nachbar wird sich schon darum kümmern. Wenigstens hat Herr Frey erbarmen mit mir und ich darf heute zu ihm duschen gehen. Ich bin jetzt frisch und froh darüber, dass meine Waschmaschine selber Wasser aufheizen kann (und für den Küchenabwasch werd ich jetzt einen Topf Wasser aufsetzen). Schon geil, dass ich sonst immer ohne Probleme warmes Wasser habe. Ein Luxus, den man erst zu schätzen weiss, wenn man ihn mal nicht hat.
Fremdwarmduschen

Fliegenfänger, erfolgreich

Posted in Ärger on 6. Juni 2014 by lueq

Gleich drei Fliegen haben mich belästigt. Sie schwirren zwischen Videobeamer und Fernsehbild herum. So was stört gewaltig. Irgendwelche „Mittelfliegen“, zwischen Drosophila und Schmeissfliege. Allerdings zu schnell, als dass ich sie mit den Händen zertrümmern hätte können. Die einzige Lösung, die mir einfällt sind Spraydosen. Davon habe ich nicht sehr viele daheim. Der erste Versuch mit Imprägnierspray für Schuhe scheitert ganz kläglich. Zu wenig Druck in der Dose. Ich finde etwas in der Art „Deo für Schuhe“. Ganz widerliches Zeug, stinkt beinahe noch mehr als meine Füsse (und das will was heissen). Wenigsten stimmt der Druck. Sprüht wie die Feuerwehr. Ich habe zwar nur die Hasenfuss-Methode angewendet (nur gesprüht, ohne Feuerzeug; wär vom Effekt her zwar bestimmt recht geil gewesen, irgendwie hänge ich aber zu sehr an meiner Wohnung) und dabei den drei Fliegen tüchtig den Marsch gesprayt. Die sind nun zu meinem Wohlergehen verschwunden. Dafür stinkt’s jetzt im Wohnzimmer.
Fliegenfangen

Beknacktes Pflanzenreinraus

Posted in Ärger on 28. April 2014 by lueq

Selten, dass ich Fehler mache, kann aber schon mal vorkommen. Und darum geht es heute. Normalerweise stellt man den riesengrossen Blumentopf erst auf einen Untersatz, bevor man ihn mit Erde füllt, sonst suppt das Wasser unten raus und igittigitt. Ich habe dummerweise gedacht, das wird schon gehen und den Topf in Übergrösse mit Erde und Gewürzscheisse gefüllt. Ging aber nicht meinen Wünschen entsprechend. Nach jedem giessen kam eine kleinere Überschwemmung. Das hat meine Angst geschürt, dass das darunterliegende Holz irgendwann faulig wird, zusammenkracht und das gibt ‘ne Riesensauerei. So bin ich heute den Pflanzentopfuntersetzer (etwa 8 auf 4 Meter) kaufen gegangen. Dann aber das Problem, dass ich den Blumentopf gar nicht mehr hochheben konnte, weil vollgefüllt und ungeheuer schwer. Also Gartenarbeit. Erst Schnittlauch, Petersilie, Basilikum, Salbei und kubikmeterweise (etwas übertrieben) Erde ausgegraben, damit ich die Kiste hochstemmen kann (der Rosmarinbaum durfte sogar noch drin bleiben, weil ich so stark bin). Nun sitzt der Topf zwar so, wie ich mir das Wünsche, glaube aber nicht, dass die – eben nicht wirklich umgetopften – Gewürze das überleben werden. Und die Riesensauerei auf dem Balkon habe ich dazu gratis obendrauf bekommen.
umtopf

Pixelterror

Posted in Ärger, Comic on 26. April 2014 by lueq

Heute ein Schwank über Technik:
Ich habe einen längeren Comic fertiggestellt. Der erstreckt sich über satte 24 Seiten und ist recht langweilig. Eigentlich immer nur dasselbe Bild. Alles, was passiert ist ein Seitenwechsel in der Mitte, sonst nichts. Ich find’s aber ziemlich grossartig und will ein Heftchen daraus machen. Das scannt sich nun aber nicht von alleine ein, so beginne ich heute mit der öden Arbeit. Ich habe glaub schon einmal gesagt, dass mein Scanner ein zünftiger Arsch ist, was er mir heute bestätigt. Denn da ich s/w zeichne, sollte ich das Zeug auf 1200 dpi scannen. Wenn ich aber das mache, ist das Resultat ungeheuerlich befremdlich. Wenn ich den Scan vom Scanner (und ich habe verdammt nochmal gesagt, er solle s/w scannen) ans Bildbearbeitungsprogramm schicke, wird mir erzählt, dass das Bild mit „indizierten Farben“ ist. Wenn ich danach versuche, den Modus zu ändern, (erst Graustufen, dann Bitmap), ist das Resultat absolut unbrauchbar (und ja: ich habe mit den Graduationskurven rumgespielt; mehrere Versuche; nutzt nix). Einzige Möglichkeit, ein einigermassen vernünftiges Resultat zu erzielen ist, wenn ich erst als „Graustufe“ (bei 1200 dpi!; haha) einscanne (was im Bildbearbeitungsprogramm auch als „indizierte Farben“ erkannt wird) und blablabal. Ach Scheissdreck!
Pixelmann

Ideensuche

Posted in Ärger on 4. April 2014 by lueq

Wenn man etwas aufs Papier bringen sollte, einem dann aber überhaupt nichts einfällt, nennt man das Schreibstau. Den hab ich grad und kommt freilich etwas ungelegen. Ich sollte einen kleinen Bericht über Beffert schreiben, doch hab ich keine Idee, wie ich den nun beginnen könnte. Und blöd, so eine Zeitung, denn da sollte man den Teufel Redaktionsschluss unbedingt einhalten. Hätte zwar noch Zeit bis Montag, wollte das aber heute beenden. Denn am Samstag bin ich Künstler (so mit Vernissage und so, vorher noch zu Muttern essen gehen) und Sonntag hat der Mensch sowieso frei.
Alles was mit heute bisher eingefallen ist, war, ein Zitronenkuchen zu backen. Grossartig!
Schreibstau

So war das nicht gemeint

Posted in Ärger on 25. Februar 2014 by lueq

Ist ja schön doof, sind bei neuen Kleidern meist die Taschen zugenäht. Ich mache mich heute daran, bei einem Sakko die Nähte durchzutrennen. Dummerweise sind da zwei Nähte und ich zerschneide die Falschen. So hab ich jetzt bei meinem neuen Kittel von der Aussentasche direkten Zugang zum Innenfutter. Juppie, endlich wieder mal etwas zusammennähen!
Faeden

Symptombekämpfung

Posted in Ärger on 7. Februar 2014 by lueq

Mein Boden in der Wohnung ist langsam etwas prekär. Viele Stellen, an denen irgendein Dreck ist. Feucht aufnehmen geht mit meinem lädierten Arm jedoch immer noch nicht. Ich könnte mit einem Schwamm mit dem gesunden Arm zwar ein wenig schrubben, dazu habe ich aber nicht allzu viel Lust, so wird der Boden die nächsten Wochen wohl noch etwas klebrig bleiben. Ab jetzt ziehe ich mir daheim Finken an, damit’s nicht so nervt.
Bodenkack

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.