Immerhin schon gepackt

Posted in Allgemein on 25. März 2015 by lueq

Schön doof, Länderspielpause wegen der Fussball-EM-Qualifikation. Denn ich geh nach Lettland (Mist; Flug am Morgen ab Zürich und ich muss um 5:30 auf; ist ja fast Arbeit) und habe mich so darauf gefreut, die Gurkentruppe von Spartaks wieder zu sehen. Aber kein Spiel dieses Wochenende. Heul.
Als Ersatz gehe ich vielleicht am Sonntag den Barbier von Sevilla schauen (auch geil; Staatsoper, Tickets ab 5€). Das aber noch sehr unsicher. Denn am Samstag treffe ich wahrscheinlich den M. und so wie die Abende meistens rauskommen wird es eher unmöglich sein, am nächsten Tag um 15:00 in der Oper zu sein.
Kein_spartaks

Choleragefahr?

Posted in Hölderlin sagt: on 24. März 2015 by lueq

Die Gauguin-Ausstellung in der Fondation wollte ich mir schon anschauen gehen. So gehe ich heute hin, muss dort aber leider feststellen, dass sehr, sehr viele Leute dieselbe Idee hatten (habe dort noch nie so viele Menschen, Menschen, Menschen gesehen). Wär sicher recht nett gewesen, aber ich bin lieber in nahezu personenfreien Museen.
Danach noch kurz rüber zum Deutschen nach Lörrach. Dort war erstaunlich nett, lag wohl am Wetter. Nur schade, dass dort alle Brunnen „kein Trinkwasser“ haben (Drittweltland BRD). So was kommt mir nicht in die Sammlung!
Gauguin

BS – Zürich – Einsiedeln – BS

Posted in Urlaub on 23. März 2015 by lueq

Ungewöhnlich früh auf, weil Kumpel in den USA lebend heute in Züri ist. Zürich ist dann recht nett mit der Frühlingsstimmung und See, auch der Halt für die Bratwurst am Sternen Grill ist die Reise wert. Der Waffu muss dann aber leider bereits um etwa 2 Uhr zum Flughafen zwecks Rückflug und ich beschliesse, wenn ich schon in der Nähe bin, kann ich ja grad den Sprung nach Einsiedeln machen (das mit dem weissen Lebkuchen von der Bäckerei Goldapfel da hab ich glaub schon mal erwähnt, lohnt den Umweg auf der Rückfahrt). In Einsiedeln habe ich etwas Zeit, da ich die Kirche gar nicht besuchen gehe, so spaziere ich an den Sihlsee. Und obschon in Einsiedeln teilweise noch etwas Schnee liegt (aber hart am Schmelzen bei der Frühlingssonne), überrascht es mich doch, dass der gesamt See noch zugefroren ist. Sieht aber sehr gut aus. Und beim Rückweg zum Bahnhof wird die Überraschung noch grösser. Welchen Zweck haben Panzersperren in Einsiedeln? Wenn irgendeine Armee bis dort hin kommt, hat sie den Krieg eh gewonnen. Aber auch nett anzuschauen.

Das Bratwurstbild übrigens aus Einiedeln und nicht vom Sternen Grill in Zürich; der ist zwar auch eher geschmackfrei eingerichtet, aber nicht ganz so schlimm (auch wenn er das Sakrileg begeht und auf der Speisekarte St. Galler Bratwurst mit Senf anbietet).
P1060452 P1060467 P1060470  P1060474 P1060481 P1060489 P1060490 P1060493P1060473

Verständnis

Posted in Erstaunlich on 22. März 2015 by lueq

Es gibt einen Satz, für den habe ich ÜBERHAUPT kein Verständnis: „Wir danken Ihnen  für ihr Verständnis“. Von Grund auf völlig falsch. Das impliziert ja bereits, dass ich Verständnis habe. Es läuft so ab: Erst werde ich gefälligst um Verständnis gebeten, wenn ich dann tatsächlich Verständnis aufbringe, könnt ihr mir gerne danken für mein Verständnis. Das wollte ich schon lange mal loswerden.
Nun aber ganz seltsam bei der Tramhaltestelle am Bahnhof Basel. Warum habe ich den nun Verständnis dafür, dass Der Verkaufsschalter während den Messen in Basel geöffnet ist?
P1060440

Unerwartete Ähnlichkeit

Posted in Allgemein on 22. März 2015 by lueq

Ich fand gestern, ich könne mir doch wieder das grösste Feuerwerk des Landes anschauen gehen. Das findet alle drei Jahre statt, was auch ganz OK ist. Heissen tut es seltsamerweise „Sonnwendfeier“, wobei die Sonne bestimmt nicht am 21.3. „wendet“. Der Ball wird halt flach gehalten in Önsingen. Das Spektatel zwar ganz unterhaltsam, aber insgesamt sehr repetitiv. Kawusch, Peng, Rumps. Und das eine ganze Stunde lang. Mir hätten 10 Minuten auch gereicht, gehe aber gerne wieder im Jahr 2018.
Am Abend dann irgendwelchen Elekrolärm aus Tel Aviv im Hirscheneck. Und bei der Band stelle ich erstaunlich viele Parallelen zum Feuerwerk fest. Die ersten 10 Minuten wirklich packend (auch so mit Kawusch, Peng, Rumps), dann beginnt sich die Sache aber irgendwie stetig zu wiederholen und wir etwas langweilig. So fällt mir nichts besseres ein, als mich zu betrinken. So wurde die Band zum Schluss hin wenigstens wieder etwas besser (was beim Feuerwerk ja auch so war, denn die besten Böller werden bis zum Ende aufgespart).
P1060397 P1060405 P1060408 P1060417 P1060418 P1060430 P1060431 P1060436

Vaccinium

Posted in Essen on 20. März 2015 by lueq

Ich war doch etwas erstaunt, dass ich beim Einkauf Heidelbeeren antraf. So früh im Jahr schon? Find ich aber sehr gut, als rein damit. Erst daheim festgestellt, woher die Heidelbeeren kommen: Chile (verpackt in Holland). Gut gemacht (und bis zur nächsten Dosis muss ich nun wohl bis im Herbst warten).
Heidelbeere

Von Milben und Würmern

Posted in Hölderlin sagt: on 19. März 2015 by lueq

Ist ja etwas doof, dass ich so viel in den Urlaub fahre. So kann ich kaum mein GA rausschlagen. Wollte heute eigentlich weg, um 7:30 aufzustehen, war mir dann allerdings doch einiges zu früh. Also bis etwa 11 weitergepennt. Dann blöd, weil der fiese Migräneteufel hat mich gepackt. Pille eingeworfen, wieder ins Bett. Um 3 Uhr nachmittags ging es dann wieder etwas. Doch noch ein klein wenig was unternehmen. Ich beschliesse, mir die Parasiten-Ausstellung im Naturhistorischen Museum reinzuziehen. Könnte sein, dass ich dabei etwas für mein eigenes Leben lernen kann. Die Ausstellung dann sehr pädagogisch. Mit viel Text, dabei hätte ich lieber etwas mit Knöpfen zum Rumdrücken gehabt mit ZACK, KAWUSCH, PENG. Jeder Lehrer hat bestimmt seine Freude an der Ausstellung, und ich war eigentlich auch der Bildung halber da. Die Migräne plagt mich aber doch noch ein wenig und so mag ich nicht lesen. Also leider gar nichts gelernt, das Parasitending werde ich mir wohl noch einmal in besserem Gesundheitszustand antun. Weil unter dem Strich sah es doch einigermassen interessant aus.
Pille

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.