And again, and again, and again

Als Mieter der untersten Wohnung im Haus bin ich auch für die Sauberkeit des Eingangbereiches zuständig (ich könnte das in meinen Lebenslauf aufnehmen; Stichwort Verantwortungsbewusstsein). Solange es Schnee hat, ist dies jedoch ein sinnfreies unterfangen. Verunreinigter Schnee klebt am Schuh, man kommt herein, Schnee schmilzt, dreckige Pfütze, die dann trocknet und unschöne Kleckse hinterlässt. Und sobald ich das geputzt habe, kommt jemand anderes heim und es sieht wieder aus wie vorher. Da ich nun aber gelernt habe, dass wir uns Sisyphus las glücklichen Menschen vorstellen müssen (Camus), nehme ich den Schrubber dreimal täglich mit Freuden in die Hände (übertrieben, klingt aber besser so).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: