Unbezahlbare Strümpfe

Garderobe auffrischen. Dazu gehe ich in den Manor. Gewiss nicht der edelste Zwirn, aber annehmbar. Beim Bezahlen werde ich darauf hingewiesen, dass zur Zeit ein Sonderlockangebot besteht und wenn ich noch was über 1.50 zu meinem Einkauf draufpeppe, kriege ich nicht eine 20, sondern eine 40 Franken Geschenkekarte. Ich solle doch noch ein Paar Socken suchen gehen. Tue ich. Und da ich – fein überlegt – bei jedem Paar zwanzig Franken geschenkt kriege, suche ich mir die Teuersten. Burlington. Meine Fresse! Zu dem Preis kann man in anderen Ländern bestimmt eine Frau mit allem drum und dran kaufen. Hab nun aber doch recht Freude an den Socken. Anziehen werd ich sie aber kaum; müsst bestimmt heulen, wenn sie kaputt gehen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: