Schrupp, schrupp, schrupp

Ich kümmere mich um mein Keyboard. Verdreckt, wie man es häufig sieht. Schon wieder bleiben mir zwei Möglichkeiten: entweder ein Neues kaufen oder so richtig putzen. Ich entscheide mich für die zweite, aufwändigere, aber billigere Alternative. Und wenn schon, dann richtig. Ich opfere eine neue Zahnbürste (die Idee, meine Zahnbakterien auf der Tastatur zu verschmieren finde ich zwar recht lustig, muss aber doch nicht sein), damit ich schrubben kann. Ist dann gar nicht so übel, wie vorgestellt (ich nehme mir sogar die Mühe und reisse die Tasten raus [hurra; keine verloren, zerschlissen o.ä.], damit ich auch wirklich sauber reinigen kann). Und nun freue ich mich, denn mit der entwurzelten Zahnbürste kann ich noch in vielen unzugänglichen Ecken putzen gehen, die mich schon lange gestört haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: