Zurück aus Rom

Das Comic-Festival in Rom ist immer super, jedoch sehr, sehr anstrengend. Ein Haufen Spinner, die paar Tage jedoch sehr interessant. Neben ausstellen und auskatern schaffe ich es sogar zweimal in die Stadt und schaue mir ein paar sehenswerte Dinge an. Sehr schön der „Friedhof“ der Kapuziner (das ja krank; für Bilder auf „The Crypt“ klicken; lohnt sich), Trastevere, Pigneto, Zwillingskirche, Sant Ignazio (geile „Kuppel“), Vatikan, Pantheon (vor allem bemerkenswert dort daneben der gefrorene Kaffe im Tazza d‘ Oro) usw. usf. Dazwischen noch die Wände anmalen gehen beim Instituto Svizzero. Ansonsten im Forte rumhängen und sich wie ein Italiener benehmen. Fast zu viel erlebt. Die paar Tage sind zwar immer sehr unterhaltsam, ich bin dann am Ende doch meistens etwas froh, dass es vorbei ist und freue mich auf die ruhigen Tage, die ich nun daheim erleben darf (mit eigenem Klo und meiner Dusche; und beides funktioniert; Hurra).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: