Keine Kommunikation im staatlichen Betrieb

Insgesamt wurde der Termin für die „Summit-Studie“, bestehend aus „normalem“ Arzttermin, Fragebogen und MRI, dreimal verschoben. Ich hatte eigentlich gemeint, das wäre heute, stellte aber fest, dass es erst morgen soweit ist (bis hierhin hätte ich noch denken können, wurde mein monatlicher Spitaltermin von Dienstag auf Mittwoch verlegt). So erfahre ich dort, dass meine Infusion erst morgen stattfindet. Und wenn ich doch schon da bin, versuche ich rauszufinden, wann denn der Rest genau stattfindet (bei Insgesamt vier verschiedenen Terminvorschlägen, habe ich begonnen, den Briefen relativ wenig Beachtung zu schenken). Der Empfang der Neurologischen Poliklinik befindet sich aber im ersten Stock, die Leitung der Studie im sechsten, das MRI muss ich dann im minus ersten Stock machen gehen. So ist es nicht schwer, sich vorzustellen, dass man mir im ersten Stock keine Infos geben kann, was ich wann im sechsten bzw. minus ersten Stock tun muss. Immerhin weiss ich, dass ich morgen um 9:15 (+ ~1h Wartezeit) von einer Ärztin angeschaut werde. Die kann mir dann sicher sagen, wie es weitergehen soll mit mir.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: