So ein Neoliberaler Wichser (persönliche Meinung)

Gestern geschäftlich in Zürich zu tun (kurze Sache; war viel zu schnell). Danach musste ich weiter nach Bern und war dann recht erstaunt, als der Zug losgefahren ist. Die Stimme von Band hat mich im Schnellzug nach Basel begrüsst. Da lief wohl was falsch. Nächster halt Baden. Ich stelle fest, das ich da ganze zwanzig Minuten Zeit habe, um doch noch pünktlich in Bern zu sein. Zwanzig Minuten Baden. Da kann man sicher viel machen. Ich gehe hinten beim Bahnhof raus und dort steht ein Lift, der einen dann etwas dreissig Meter nach unten führt. Nicht mal so schlecht mit dem Panoramablick auf die Limmat. Dann wieder hoch und ich besichtige die Vor- und Nachteile der Fussgängerzone Baden. Die haben sie sehr schlecht hingekriegt (erinnert mich an Harburg). So nicht sehr wild, dass ich dort nicht mal Zeit für einen Kaffee habe. Und nach Bern komme ich auch pünktlich.
in der Nacht verfolge ich dann die US-Wahl. Könnte mir eigentlich egal sein. Das Ergebnis betrifft mich schliesslich sicher kaum persönlich. Amüsant das Schweizer Fernsehen, die neutral berichten sollten, das aber nur mit viel Mühe geschafft haben. Immer wieder was im Stil von: Gute Nachrichten aus Ohio … Pause .. für die Demokraten (sehr hastig hinzugefügt). Und wer was wirklich sehr blödes zum Ausgang lesen will, soll den Kommentar der Chefredaktors der Basler Zeitung lesen. Eigentlich schade, habe ich das Blatt schon vor Monaten abbestellt, denn das wäre auch ein guter Grund gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: