1. Liga ist fast noch besser als Nationalliga B

Sonntag. Da mach ich ein Ausflüglein. Sollte nicht allzu weit sein, so fällt meine Wahl aufs Inzlinger Wasserschloss. Ist im nahegelegenen Deutschland und hat es immerhin schon auf eine Briefmarke geschafft. Nach Inzlingen muss ich zuerst mit dem Tram nach Riehen, dann zu Fuss weiter. Echte Provinz! Am Sonntag fährt dort nicht mal ein Bus. Das Wasserschloss ist ganz nett anzusehen, aber nicht unbedingt eine Reise wert. So gehe ich von dort aus zu Fuss zurück in die Heimat nach St. Chrischona. Der Fussweg (bei nahezu perfektem Herbstwetter) hin ist ganz hübsch mit vielen Tieren. In St. Chrischona selber steht der höchste Turm vom Land. Auch nicht wirklich spannend. Die kurze Besichtigung der Gemeinde Bettigen ist interessanter; dort durften sich ein paar Architekten ungeniert austoben. Sichtbeton, Eternitdächer, pfui, pfui, pfui.
Und nach dem irgendwie doch gelungenem Ausflug geht es zum Fussball. Heute: Erste Liga Classic (wenn man ehrlich ist, sollte es vierte Liga heissen). SV Muttenz : FC Solothurn. Nett, dass im Stadion ein Spielplatz eingebaut ist. Familienfreundlich. In der ersten Halbzeit passiert gar nichts, ausser einem „Gefährlichen Spiel“ vom SV Muttenz, das dann in einem Tritt in die Fresse mit Blut und roter Karte mündet. In der zweiten Halbzeit ein doch sehenswertes Tor, leider für Muttenz. War’s dann. Ausser vielleicht der Durchsage, dass „trotzdem (?) 132 Zuschauer“ gezählt wurden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: