Doofer Ausflug

Hätte, wäre, würde, könnte. Plan für heute war eigentlich, früh aufzustehen, mich dann in den Zug setzen und dann nach Domo zu fahren. Muss ja immer noch lesen, Kaffee geht mir auch bald aus, soll sogar die Sonne scheinen da. Morgens um 7 lass ich die Pläne dann aber fahren, drehe mich noch mal um und schlafe weiter. Beim späten Aufwachen dann finde ich, dass vielleicht in Deutschland die Sonne lacht, wenn nicht, kann ich wenigstens da was einkaufen. Dort muss ich dann leider feststellen, dass der Kaffee etwas gleich viel kostet wie hier, zudem bewölkt (und unglaublich wie die Leute, die da einkaufen gehen nicht wissen, wie man sich in der Masse bewegen soll). Ich schaffe den Einkauf genervt, finde, ich könnte doch nun den Rhein queren, um in Frankreich einen Kaffee trinken zu gehen und zu schauen, wie denn der Platz in Hunigue geworden ist (Hoffnung auf Sonne aufgegeben). Drüben sehe ich dann, dass der Platz sich immer noch im Bau befindet, Café Vauban hat auch zu (steht zum Verkauf).
Bewoelkt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: