Fast schon eine Architekturexpedition

Einmal mehr in Como. Gab ja immer noch einige Dinge da, die ich sehen wollte, Wetter auch besser dort als hier prognostiziert, so mit Sonne. Kommt sogar Begleitung mit, trotz meiner Warnung, dass es dann ein relativ weiter Weg sein könnte bis zum von mir gewünschten Brunnen. Geht dann auch etwas lange, führt aber an einigen anderen, abgelegeneren Sehenswürdigkeiten vorbei. Einerseits eine recht schmucke Kirche und danach der in sauberen Formen gehaltene Friedhof. Und dann (etwas versteckt) Der Kindergarten Sant‘ Elia (1937) von Terragni. Hui, echt super, wenn leider etwas zu gut eingehagt. Eine Dame weist uns noch darauf hin, dass wir schon reingehen könnten, was wir aber bleiben lassen (wenn zwei Erwachsene im betriebenen Kindergarten rumschweifen und sagen „wir interessieren uns für die Architektur“ käme das wohl irgendwie etwas unglaubhaft daher). Von da aus müssen wir weit weiter bis zum Brunnen. Was sich aber wirklich von vorne bis hinten gelohnt hat! Fast die beste Kreiselkunst, die ich je gesehen habe (nur getoppt von Miss Liberty in Colmar). Nach Applaus und Staunen geht es mit dem Bus zurück in die Stadt, wo wir das „normale“ Programm absolvieren (Altstadt, Casa del Fascio, in den See glotzen, Kaffee saufen). Jetzt hab ich zwar wirklich viel gesehen da, kann aber sicher wieder hin, denn Calcio Como dümpelt sich zur Zeit von einem 0:0 zum nächsten hin (momentan Relegationsplatz). Die brauchen meine Unterstützung.
IMG_6507IMG_6513IMG_6515IMG_6516IMG_6520IMG_6527IMG_6530IMG_6531IMG_6534IMG_6536

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: