Ich war fast reich, ein paar Stunden

Habe heute wieder mal meinen Kontostand überprüft. Anders als sonst muss ich feststellen, dass ich ein Vielfaches mehr an Geld besitze als erwartet. Passt mir nicht, das muss unter die Leute. Fällt mir nicht schwer, einen Teil davon zu verbraten. Da habe ich mich letzte Woche nach Barcelona eingeladen, und so buche ich heute den Flug. Kannst das Gästebett vom 6. – 9. Dezember für mich reservieren, Yogi. Als Dank spiele ich den Nikolaus, wenn gewünscht, verprügle ich noch die Kinder für euch (aber sag ihnen nichts, glaub, die sind noch nicht so familiär mit Ironie). Flug war aber erschreckend billig, zum Glück hat meine Digitalkamera in Rom sich endgültig zu verabschieden begonnen. Kurzfassung: seit acht Monaten immer wieder „Objektivfehler, Kamera schaltet sich automatisch aus“, seit fünf Monaten kein Blitzlichtfoto mehr möglich (mir egal, brauch ich nie, das lässt den Teint immer so speckig aussehen), seit drei Monaten kein Zoom mehr, in Rom hat sie sich dann nur noch nach einer Stunde rumdrücken aus- bzw. einschalten lassen. Bin nun gespannt, was meine neue Panasonic TZ41 so drauf hat (Bedienungsanleitung studieren). Zeit hab ich, Musse auch, das Geld hat sogar noch für die neue The Fall-Platte gereicht.
Geld_verteilen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: