It’s Good to Be Back

Did You Miss Me?
So furchtbar die letzte Woche auch war: dermassen billig habe ich seit über 25 Jahren nicht mehr gelebt. Meine Ausgaben beliefen sich auf sFr. 8.10. Zweimal Süssgebäck zu je 3.20, dazu ein Apfel für 1.70 (!; Schnäppchenparadies Cafeteria Klinikum I). Sonst überhaupt kein Geld verpulvert (von den etwa sechs Zigaretten abgesehen; so schlecht ging’s mir, dass ich gar das Rauchen fast gänzlich habe sein lassen). Und das bei Vollpension mit täglich drei ans Bett gelieferten Mahlzeiten.
Und nun kehre ich langsam in etwas zurück, was man „Leben“ nennen kann. Ich bin befähigt wieder selber die Schuhe binden (wenn auch unter Schmerzen), schaffe es gar, mich ohne Hilfe zu duschen. Zeichnen geht auch wieder mit links.
Das (unabsichtlich) gehortete Geld muss freilich raus.
So finde ich, ich könnte meinen Venedig-Urlaub nachholen und buche heute erneut. Geplant dafür ist Anfang Februar. Bis dahin kann ich meinen linken Arm wohl wieder mit stattlichen 5kg belasten. Werd allerdings dann den Tag vor dem Hinflug auf das Saufen verzichten.
Und da ich gestern noch den Möchtegern-Juden (sorry, Schneitter, find ich aber ein sehr gelungener Ausdruck) auf Weihnachtsurlaub gesehen habe, beschliesse ich den Ende Februar in Tel Aviv zu besuchen. Gebucht.
Armwelle

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: