Gelungener Tag

Mein Tag-Nacht-Rhythmus ist etwas durcheinander gekommen. Ich versuche dem Einhalt zu gebieten, indem ich ein (rezeptfreies) Schlafmittel einwerfe. Das hat dann zwar zur Folge, dass ich kurz nach zwölf Uhr nachts einschlafe, dafür wache ich bereits vor vier Uhr auf. Ich wollte eh nach Italien, darum beschliesse ich, den Zug um halb sieben (!), statt um halb elf zu nehmen. Plan war eigentlich Santa Maria Maggiore, via Domodossola. Doch dann will ich nach dem Umsteigen nach etwa zehn Sekunden nach der Abfahrt raus aus dem Centovalli-Bähnli. Ich umgehe das Dilemma, indem ich bereits bei der übernächsten Haltestelle (mir völlig unbekannt) aus dem Zug aussteige. So lande ich in Trontano. Dort habe ich gar drei Möglichkeiten zur Auswahl: 1. nach 40 Minuten zurück nach Domodossola, 2. in etwa 90 Minuten zu Fuss zurück nach Comodossola, 3. nach 150 Minuten mir der Bahn zurück nach Domodossola. Ich blicke mich um und streiche Auswahl 3. Der Ausblick von Trontano ist zwar nicht schlecht (gar sehr gut), sonst aber nicht viel interessantes; in Trontano (laut Wikipedia 1666 Einwohner) gibt es gleich einen Steinwurf vom Bahnhof entfernt eine Kirche, daneben noch eine Kirche, etwas entfernt davon eine Kirch, ein wenig weiter weg eine Kirche und noch eine Kirche. Irgendwie habe ich heute keine Lust auf Kirchen. So beginne ich etwas zu Wandern. Aussicht zwar wirklich nett, da ich aber nicht die Marschstiefel geschnürt habe, breche ich auch dieses Unterfangen ab. Also recht schnell wieder zurück nach Domodossola, dort etwas einkaufen (das Übliche). Aber alles in allem ein doch netter Ausflug (war fast so was wie Frühling).
Daheim mache ich mich dann über einen Brief her, von der Steuerbehörde an mich. Auch als armes Schwein sollte man ja seine Steuern bezahlen, ausser man bettelt um Steuererlass. Hier der wichtige (fettgedruckte) Satz im Brief: „Die Steuerverwaltung verfügt: Das Erlassgesuch wird gutgeheissen.“ Yeah! So kann ich mir gar einen Urlaub leisten!
P1010404 P1010406 P1010408 P1010409

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: