Planung

Über Ostern mache ich jedes Jahr dasselbe: 1. viel Tier fressen, 2. viel rauchen. Nun sind mir aber daheim Fleisch und Zigaretten ausgegangen und so habe ich mich gut vorbereitet. Gestern nach Domodossola, Nikotin kaufen, dabei recht wenig erlebt (ausser fast ein ganzes Buch gelesen auf dem Weg, Gelati essen). Heute nach Deutschland, wegen Fleisch; der Deutsche hat das gut drauf mit der Wurstherstellung. Nach dem Einkauf in Weil finde ich, ich könne noch den Rhein überqueren, so habe ich in zwei Tagen 75% der Schweizer Anrainerstaaten bereist (République du Saugeais und Liechtenstein zählen für mich nicht als Land). In Hunigue ist dann auch wenig los, ich bestelle im Café Vauban eine Renversé. Schnoddrig Antwortet die Bedienung „Renversé quoi?!?“ (echt super, wie die das rübergebracht hat). Ich antworte unterwürfigst etwas im Sinne von „Renversé café“, statt „du hast verdammt noch mal überhaupt nichts zu tun, du blöde Französische Thekensteherin, also mach mal hinne und sei etwas nett zu mir“. Doch irgendwie find ich sie toll, die Arroganz der Franzosen.
Wurst_und_Zigarette

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: