Entzugswanderung

Ich hab mir ja den Plan gesetzt gehabt, dass ich in Riga so viel rauchen werde, wie nur runtergeht, wenn ich wieder Heim komme, höre ich damit auf. Lettland eignet sich gut, um viel zu rauchen. Auch wenn ich doppelt so viel rauche, wie daheim, komme ich dort billiger davon. Das ist nun etwa zehn Tage her und geht so einigermassen. Muss aber leider immer noch Runden meiden, wo geraucht wird (sonst beginne ich zu schnorren und ZACK – ich bin wieder voll dabei). Ansonsten muss ich mich irgendwie bewegen, am besten auf Feld-Wald-Wiese, wo der nächste Kiosk meilenweit entfernt ist.
Heute erst gut ausgeschlafen, dann ausgiebig gefrühstückt (so mit rumgekoche). Dann die Lust auf Tabak! Also raus hier, irgendwohin. Trotz dem „irgendwohin“ plane ich ein wenig und beschliesse, ein klein wenig durchs angrenzende Elsass zu gehen. Mit dem Bus nach Schönenbuch (noch CH), dort überquere ich – ohne es zu merken – die Grenze. Überraschend nett da. So mit Landschaft und Kornfeldern.
Und man kommt ab und zu gar an recht interessanten Stellen vorbei.
In Hagenthal-le-Bas liegt ein verlassener jüdischer Friedhof. Dermassen verlassen, dass man gar nicht rein darf, weil man sonst Gefahr laufen würde, von einem lockeren Grabstein erschlagen zu werden.
Bei Leymen ist die Kapelle Heiligenbrunn. Die auch nicht mehr im besten Zustand. Damit sie nicht in sich zusammenfällt werden die Wände von einem Spannset zusammengehalten. Hat auch nicht mein Vertrauen erweckt.
P1020887 P1020888 P1020890 P1020893 P1020894 P1020898 P1020899 P1020902 P1020903 P1020904 P1020906

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: