Farbige Erde

Ich darf heute helfen, eine Schulexkursion vorbereiten. Dabei mache ich eigentlich gar nichts, sondern gehe einfach mit und sorge für knallende Unterhaltung. Bei der Schulexkursion wird es dann um Geschichte gehen, so landen ich und der P2M beim unterirdischen Aquädukt in Liestal, das damals immerhin von dort bis Augusta Raurica geführt hat. Die Wasserleitung ist abgeschlossen, dass Schild verrät aber, man kann bei Frau Lüdi klingeln und die hat dann schon einen Schlüssel. Immer wieder schön, im Baselbiet mit den Eingeborenen in Kontakt zu treten. Danach ein Kirche; geschichtlich interessant, hat mich aber nicht so aus den Socken gehauen (ich spiele mit der prominent angebrachten Beleuchtungskonsole und leuchte die Kirche neu, besser aus). Und eine gute Exkursion hat den Höhepuntk am Schluss. War heute auch so: Die Huppergruben. Oben im Wald bei Lausen, wo irgendwelcher Quarzsand abgebaut wurde. Grossartige Farben (kommt gut, wenn Eisen im Boden), sehr nett, wurde das Verbotsschild von 1930 (Gemeindebann; hiemit?) nicht zurückgebaut.
P1030429 P1030435 P1030438 P1030439  P1030441P1030440

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: