Noch ungeschützt

Ich lasse mir heute die Grippe-Impfung aufschwatzen. Bei mir, weil interessant, natürlich nicht „einfach so“, sondern verbunden mit einer Studie. Es geht irgendwie um weisse Blutkörperchen, zwischen zwei Tysabri-Infusionen, bla bla, ich habe nicht so genau zugehört. Blöd nur, dass das eine Fortgeschrittenen-Studie zu sein scheint, ich muss mich sogar selber um die Impfung kümmern. Und weil ich heute ja eh im Spital war, dachte ich, ich melde mich für so in zwei Wochen für die Impfung an (ideal, wenn der Impf-Termin zwischen zwei Infusion liegt; und in Israel, wo ich nächste Woche bin, ist Grippe wohl gerade nicht das Hauptproblem). In der Impfabteilung scheint es aber gar noch nie vorgekommen zu sein, dass einer kommt und so einen Quatsch erzählt wie „ich möchte in zwei Wochen gegen die Grippe geimpft werden“. Normalerweise will man alles (Anmeldung und Stups vom Arzt) am gleichen Tag machen. So hört mir der Mann am Empfang gar nicht zu, sondern schickt mich geradewegs in die Impfstation, wo ich erst nach dreissig Minuten warten informiert werde, dass die mich jetzt sofort drannehmen wollen (mit der Wartezeit auf der Infusionsstation habe ich heute immerhin doch eine Stunde im Kantonsspital verplempern dürfen). Ich laufe dann aber etwas entnervt davon, weil bringt ja gar nichts, wenn ich mich heute hätte impfen lassen. Kommt dann nächste oder übernächste Woche auch sehr gut.
Impfwart

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: