Alkoholvorrat kann ich gut

Ich habe immer noch viel zu viel Schnaps im Haus. Schon seit Monaten versuche ich die Menge etwas abzubauen, indem ich mir knallhart jeden Tag einen Schnaps hinter die Binde kippe (manchmal übertreibe ich’s dann und nehme gleich zwei -> Entziehungskur?). Dabei festgestellt, dass ich Whisky (noch über drei Liter) eigentlich gar nicht so toll finde, zudem bemerkt, dass Wodka (noch über zwei) sich überhaupt nicht zum „ein wenig Geniessen“ eignet. Die Vorräte nehmen aber trotz meiner Mühe zu statt ab. Da bin ich auch selber schuld. Denn wenn ich irgendwo (z.B. Thonon-les-Bains oder Altdorf) bin und ich dort einen Lokalen Schnaps (z.B. Creme de Myrtilles aus den Savoyen oder mit Goldmedaille ausgezeichneten Zgraggen Pflümli) sehe, muss der einfach rein. Und weil ich viel unterwegs bin, monatlich aber nur etwa eine Flasche wegtrinke, wird die Schnapsmenge immer zunehmen. Kann mir aber schlimmeres vorstellen.
Und übrigens: Nein! Ich teile nicht.
Schnaps

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: