Der Untergang des Bankenplatzes

Da muss ich mich wieder aufregen! Über die Arbeitsstelle, die ich letztes Jahr schmücken durfte, und IV habe ich mich an dieser Stelle schon ein paar mal ausgelassen. „Oh doch, Herr Mannhart, ist eine super Gelegenheit für sie wieder Fuss zu fassen.“ Grossartig, wenn die Bude dann nach ein paar Monaten bankrott geht und ich unter dem Strich einiges weniger Geld zur Verfügung hatte, als wenn ich daheim am Däumchen drehen gewesen wäre (in dieser Hinsicht immerhin etwas gelernt: nie was glauben, was auf dem Amt erzählt wird). Und das mir, der Arbeit ein sehr überflüssiges übel findet.
Heute ein wenig meine Papiere geordnet. Dabei feststellen müssen, das nicht nur die „Informatik“-Firma, sondern sogar deren – externe – Pensionskasse völlig unfähig ist. ICH HABE DEN ÄRSCHEN MINDESTENS ZWEIMAL GESCHRIEBEN, WOHIN MEIN PENSIONSGELD HIN ÜBERWIESEN WERDEN SOLL!!!!!!!!!! Nun den Brief gefunden, dass ich doch noch Kohle auf meinem Freizügigskeitskonto der „Stiftung Auffangeinrichtung BVG“ habe. Trottel, allesamt. Wenigstens nur SFR 68.87. Können sie von mir aus behalten, solange ich nichts mehr mit denen zu tun haben muss.
aufregen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: