Primitive, beschränkte Viecher

Gestern eine Melone gekauft. Nur weil verbilligt. Über die Hälfte der Melonen, die ich kaufe sind einfach nicht besonders gut (ich mag die Leute nicht, die im Laden an den Melonen rumschnüffeln, so lasse ich das – um mein Gesicht zu wahren – bleiben). Also gab es heute ein Hippster-Frühstück. Hui… Mit halber Melone. Sicher wahnsinnig trendig. Natürlich schmeckt die Melone ziemlich scheisse. Das ist nun aber den Fliegen furzegal, die stehen voll drauf und meine Küche sieht ein klein wenig widerlich aus, weil da die insektenübersähte Melone rumgammelt. So gib es jetzt den trendigen Nachmittagssnack mit Melone (worauf ich gar keine Lust habe). Cool.
Melone

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: