Fast fertig

Es ist jedes Jahr dasselbe: Ende März (oder April) fällt mir ein, dass ich die Steuererklärung machen sollte, weil ich aber dann keine Lust habe, versende ich das Aufschiebungsgesuch an die Steuerverwaltung und hab dann noch Zeit bis Ende September. Das im vollen Wissen, das ich davon eigentlich nichts habe. Weil machen muss ich es sowieso irgendwann (so ähnlich, wie wenn man aufs Klo muss; kann man schon ein bisschen verschieben, aber irgendwann führt kein Weg mehr daran vorbei). So wird es langsam Zeit, mich darum zu kümmern. Weil im Normalfall fällt mir dann auf, dass mir irgendeine Unterlage fehlt, die ich irgendwo anfordern muss und das dauert dann bis zu zwei Wochen. Heute ungeheuer erfreulich: ich habe alle meine Dokumente beisammen und bereits nach etwa 10 Minuten ist der Dreck ausgefüllt und eingetütet. Jetzt nur nicht vergessen, den Wisch in einen Briefkasten zu werfen (Organisationsnote für mich dabei sehr gut, weil bereits frankiert).
SteuernII

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: