Die Bullen

Da hat es gestern Abend noch an der Tür geklingelt. Ich freue mich zwar nicht besonders über den unerwarteten Besuch, öffne trotzdem. Vor der Türe stehen zwei in zivil und zwei uniformierte Polizisten. Hä? Wusst ich gar nicht, dass ich was ausgefressen habe. Ein Zivilbeamter erklärt mir, dass sie einen Hinweis bekommen hätten, dass der R. H. [Name der Redaktion bekannt] sich derzeit bei mir aufhält. Öhm… Wie? R. H.? Nie gehört. Kommt ruhig rein und schaut euch um (ja; ich weiss, dass sie eigentlich nur mit einem Durchsuchungsbefehl in meine Wohnung kommen dürfen, um das Verfahren zu beschleunigen, gebe ich ihnen aber gerne die Vollmacht). Natürlich finden sie keinen R. H. bei mir und schon ist der Spuk beendet. Was war denn das für ’n Arsch, der der Polizei erzählt, ich würde irgendwelche Schwerverbrecher (vier Beamte zur Abholung ist doch eher viel) bei mir verstecken.
Die_Bullen

Eine Antwort to “Die Bullen”

  1. Vielleicht hatten sie die Informationen verwechselt und meinten eigentlich A.S., den Schakal von Tel Aviv.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: