Analog ist besser

Es ist nicht einfach mit den Küchenwaagen. Das Modell, wie ich es mir vorstelle, gibt es scheinbar nicht. Ich wünsche mir ein gerät aus Metall. Das hat oben einen Behälter, dort kann ich das Wägegut reinschütten, der Zeiger im unten vorhandenen Korpus soll mir dann das Gewicht anzeigen. Metallwaagen hab ich zwar schon gesehen, deren Skalen haben aber eine Genauigkeit von jeweils etwa +/- 200 Gramm (bringt nicht viel, wenn ich mir z.B. 80 Gramm Polenta abwägen will). Ich konnte mir einigermassen abhelfen, indem ich mit eine Plastikwaage aus den etwa 70er / 80er Jahren zugetan habe (nicht perfekt, hat aber wenigstens einigermassen Stil). Jetzt festgestellt, dass der Behälter oben einen Riss aufweist. Geht zwar noch, ich gebe dem aber noch etwa 2 Monate, dann wird er nicht mehr benutzbar sein.
Was jetzt? Eine Scheiss-Digitalwaage kaufen (Batteriebetrieben; juhui)? Oder doch wieder mal die Brockenstuben abklappern um mir ein Plastikteil im Nicht-so-schön-aber-irgendwie-doch-geil-Design zu kaufen (schwierig, ein einigermassen ansprechendes Exemplar zu finden)? Mühsam.
Waage

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: