Das letzte Ei

Eigentlich wäre ich heute gerne zum Pferderennen in St. Moritz gefahren. Dann ging ich aber gestern saufen, so war’s freilich nix mit aufstehen um 6:30. Ich schlafe den Schlaf des Gerechten, beim leicht verkaterten aufstehen finde ich, dass ich jetzt Lust auf Pancakes habe. Das kann sehr gut sein, der Aufwand dafür ist überschaubar. Nur noch ein Ei übrig, da muss ich vorsichtig sein beim trennen. Nicht aufgepasst, Eigelb und -weiss mischen sich untrennbar (Eier trennen: auch so eine Sache, die ich schon hundertmal gemacht habe, es aber irgendwie immer noch nicht so wirklich kann). Ich wesuche also die Pancakes ohne geschlagenes Eiweiss zu produzieren. Ist schon gegangen, aber doch nicht so besonders lecker. Ziemlich teigig.
Eiputt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: