Das Böse im Vorratsschrank

Da hat ja eine Dame in Deutschland neulich auf ein Plastikteil in einem Snickers gebissen, so startet der Schokoladengigant eine Riesenrückrufaktion. Snickers ess ich recht gerne zwischendurch, so hab ich ab und zu ein Multipack zu Hause rumstehen (es werden so etwa ein bis zwei Snickers in der Woche sein im Durchschnitt). Ich schaue nach und stelle fest, dass ich tatsächlich noch 3 Snickers von der verdächtigen Charge rumstehen hab (4 bereits überlebt).
Hmmmm… Ich schlinge meine Süssigkeiten normalerweise nicht runter wie eine Schlange ihren eben erwürgten Hasen, so habe ich keine allzu grosse Angst vor dem bevorstehenden Erstickungstod.
Etwas mehr Unbehagen macht mir da mein Einkaufsverhalten. Ich denke ja eigentlich, dass ich mir überlege, woher die Produkte so etwa stammen, die ich nach Hause trage. Schokoriegel scheinen von dieser Haltung bisher allerdings nicht betroffen gewesen zu sein, die hab ich irgendwie ausgeklammert. Ich hab doch tatsächlich über Jahre hinweg Produkte von der grössten Schokoladenfirma der Welt gekauft. Die steht in Holland und exportiert in über 50 Länder. Applaus. Sehr gut. In Zukunft vielleicht auch bei Süssigkeiten schauen, wo sie denn so etwa produziert worden sind, es gibt sehr gute, zwar etwas teurere, aus dem eigenen Land.
Nebenbei: Darf ich überhaupt noch Schweizer Schokolade kaufen, immerhin hab ich noch nie die SVP gewählt?
Snickers

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: