Die Seuche im Bad

Einer der widerlichsten Gegenstände, den man in jedem Haushalt findet, ist das Zahnputzglas. Zähne geputzt, die noch nasse Bürste ins Glas gestellt und dann läuft der Rotz in den Becher hinunter. Wirklich ein immer sehr unschöner Anblick. Und putzen auch doof, denn ich will mein Geschirr nicht mit einem Schwamm säubern, den ich vorher mit Zahnbakterien kontaminiert habe. Lösung bisher war es, nach der Reinigung des Zahnglases auch gleich den Schwamm zu entsorgen. Da ich ungeheuer geizig bin, war meine Zahnglashygiene freilich nicht so optimal. Heute was Neues! Ich wässere den taubenkotartigen Satz im Glas erst ein paar Stunden, bevor ich die Scheisse dann ganz einfach mit einem Küchenpapier auswischen kann (das ich darauf nicht schon vor Jahren gekommen bin). Das ist gut.
Zahnputzglas

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: