Der Ritter der Strasse

Es rummst gewaltig, als ich aus dem Hause komme, um meine Einkäufe zu erledigen. Ich schaue mich um und sehe eine ältere Dame mit Hündchen betroffen vor einem Hauseingang stehen. Aus dem Hauseingang scheuen zwei Beine raus. Ich geh mir das genauer ansehen und kann mir zusammenreimen, dass die am Boden liegende, noch ältere Dame über die Stufe vor dem Haus gestolpert ist und dann mit ihrem Gesicht einen Teil der Glastüre zertrümmert hat. Gesicht so ein bisschen zerschnitten (ein Riss quer über die Nase, nicht sehr tief), Hände auch, Blut, viel Blut, wenigsten ist sie ansprechbar. Recht hässlich ist der Hautlappen, der ihr vom Hals runterhängt (daher das viele Blut). Ambulanz rufen, schnell daheim ein wenig Erste-Hilfe-Zeug holen. Dann eine Rolle Küchenpapier zur Säuberung opfern, die anderen Leute gut zureden lassen (hat sich eine kleine Menge angesammelt, keine Glotzer, eher Helfer) bis die Ambulanz kommt. So spare ich mir mein Verbandszeug und Desinfektionsmittel (was soll ich eine Wunde verbinden und säubern, wenn gleich die Profis kommen). Als der Wagen da ist frage ich noch kurz nach, ob ich noch was tun kann oder ob ich jetzt eher im Weg stehe. Ich stehe eher im Weg, so kann ich noch meinen Einkauf machen gehen.
Nicht sehr schön das Ganze, aber auch kaum allzu arg. Die Dame sollte heute aber wieder nach Hause können.
Ritter_der_Strasse

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: