Ich, der Unterstützer der Wegwerfgesellschaft

Das Konzept von einem Duftstein im eigenen Klo zu Hause gefällt mir. Ich habe das System „Hygo WC“ von der Migros. Dabei habe ich ein wiederverwendbares Duftsteinkörbchen, wenn die Seife fertig ist, kann ich eine Neue einschieben. Bei meinem letzten Einkauf habe ich gedacht, ich probier mal eine neue Duftnote aus: „Stick Flower“. Die am Montag eingefüllt und seither ist es ganz, ganz furchtbar. Es riecht so wie auf einem öffentlich Klo, wenn man ganz, ganz viele Chemikalien verwendet, damit man auch ja nichts anderes riecht. Wenn ich das auf der Bahnhoftoilette hab, find ich das ganz OK. Aber zu Hause? Sorry, wirklich widerlich und ungeheuer penetrant. Und weil ich alleine wohne, steht die Klotüre eh meistens offen, so riecht nun die ganz Wohnung nach „Stick Flower“. Ich hab derzeit echt ein wenig das Gefühl, eine vielbesuchte Bedürfnisanstalt zu bewohnen. Vielleicht geht’s in zwei Stunden wieder; den Duftkorb weggeschmissen, die zwei noch verbleibenden Reserve-Duftsticks ebenso. Jetzt viel rauchen in der Wohnung, dann wird’s besser.
Keine Experiment mehr, in Zukunft nur noch die Duftnoten „Tanne“ oder „Zitrone“ einpacken („Caribic Blue“ trau ich mich nicht mehr)
Duftsein

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: