Spital, Museum, Schiff, Museum

Da war ich heute schon wieder in der Klinik aufgeboten. Ins Spital am Sonntag? Ich schon. Weil ich seit Jahren an einer MS-Studie teilnehme, wird mein Hirn öfters durchgeleuchtet. Die Technik erzielt zwischendurch Fortschritte in Sachen medizinische Bildgebung, so kann es sein, dass die MRI-Röhre ausgetauscht wird. Weil dann aber die neuen Bilder besser aufgelöst sind als die alten, kann man – je nach Läsion – gar nicht sicher sagen, ob’s dem Hirn nun schlechter geht, oder ob ob das schon immer war, mit der alten Maschine aber gar nicht gesehen wurde. Und weil ich mich vor etwa 2 Monaten genauer habe untersuchen lassen, bin ich natürlich interessant, um die neue Röhre auszutesten (kann man sauber gegenüberstellen). Freilich sind im Unispital häufig wichtigere Dinge zu erledigen, als irgendwelche Studiendaten zu vergleichen, so ist das MRI-Rohr unter der Woche eigentlich immer belegt und so werde ich sonntags ins Spital aufgeboten. Nach der Untersuchung wird der Tag sogar noch ziemlich gut. Erst habe ich eine Stunde Zeit, die ich nutze, um mir den Münsterschatz im Historischen Museum beäugen zu gehen. Dann mit dem Schiff nach Hunigue, dort sogar nochmal ins Museum. Eher Zufall, dass das offen hatte, irgendwas über Krieg und Folklore, jetzt nicht das Museum das man gesehen haben muss. Ich bin auch der einzige Gast. Nachher sehe ich noch eine Café mit angeschlossener Bäckerei. Ich kauf mir ein Baguette. Über den Rhein nach Deutschland, wo gar nicht viel passiert ist. Und Tram heim.
Schiff

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: