Hübsches Stück Wallis

Weil viele Attraktionen, die ich noch besuchen will, im Herbst bereits eingestellt werden, ist mein Langzeiturlaub derzeit fast etwas stressig. Gestern Mattmarksee (grösster Erddamm Europas; nächsten Sonntag ist dann vorbei mit Postauto da rauf). War vorletztes Jahr schon einmal, letztes Jahr ein klein wenig in den Medien, wegen „Jubiläum“ zur Katastrophe. Ich hab mir eine etwas blöde Wanderung für alleine ausgesucht. Es gäbe doch auch die einfache Variante, rund um den See, aber nein, ich will hoch zum Gletscher (insgesamt etwas über meinem Anforderungsprofil; ich bin vorsichtig). Trotz schwerer Anstrengung durchs Geröll, hat’s sich sehr gelohnt (so im T-Shirt, am Schluss auf über 2500 Höhenmetern). Aussicht hoch über dem See echt geil, dazu recht von mir ein Gletscher, Ruhe. Doch ohne Netzempfang, so ganz alleine (3 Leute gesehen bei 3 Stunden Wandern), passe ich doch sehr genau auf, wo ich meine Schritte hinsetze in der alpinen Tundralandschaft. So lasse ich sogar die letzten etwa 200 Meter durch die Steinwüste zur Gletscherzunge bleiben (Safety first).
Und jetzt schade, komm ich nun für über ein halbes Jahr nicht mehr da hin.
img_2682 img_2691 img_2699 img_2700 img_2708 img_2713 img_2714 img_2721 img_2723 img_2725 img_2734 img_2735 img_2745 img_2746 img_2764 img_2765

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: