Das kann’s ja auch nicht sein

Da muss ich mich wieder aufregen! Weil eigentlich hab ich gedacht, dass ich nun wirklich meinen perfekten Zeichenstift gefunden habe. Micron 02. Vor allem toll, weil der Stift 0.3 Millimeter breite Linien zeichnet. Ideal für mich und ich hab sonst noch NIE 0.3 gesehen. Nun ist mein Micron 02 aber bereits 4 Monate alt und das scheint für einen Zeichenstift ein nahezu biblische Alter zu sein. Denn wenn ich erst vorgezeichnet hab, und dann nach dem inken (das Fachwort für meine Arbeit etwas übertrieben) die Bleistiftlinien ausradiere, ist es so, dass die Farbe nicht wirklich auf dem Papier hält und ich dann nach dem einscannen die Graduationskurven derart pervers an den Anschlag drehen muss, dass ich dann jedes Scheiss-Stäublein von Hand am Computer ausputzen muss. So war ich bei meiner Balkonszene von Romeo und Julia zu guter Letzt mehr mit retouchieren als mit zeichnen beschäftigt.
Jetzt weiss ich gar nicht… Alle paar Monate einen sauteuren Micron 02 kaufen gehen oder doch wieder zum Stabilo point 88 zurückkehren. Ansonsten bin ich offen für neue Tipps in Sachen Zeichenstifte.
romeo_und_julia

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: