Archive for the Ärger Category

Geschützte Werkstatt Sozialamt Basel

Posted in Ärger, Multiple Sklerose, Urlaub on 8. November 2016 by lueq

So ’n bisschen Jet Set, weil ich war kurz für ’nen Sprung in Berlin. Berlin… Sorry, das so sagen zu müssen, aber Berlin ist ein Drecksloch. Entweder (Sauf-)Touristen, oder dann die Leute die dort wohnen. Und von den Leuten die dort wohnen, haben 90% das Gefühl, dass Berlin der tollste Ort der Welt ist, aber nur weil sie eben dort wohnen. Aber ich hab meinen Aufenthalt doch sehr gut geniessen können. Lag natürlich hauptsächlich daran, dass Mark E. Smith dort gespielt hat (Herta BSC – Mönchengladbach war auch nicht schlecht). Gute Zeit gehabt, ein paar nette Ecken lassen sich trotz allem finden.
Jetzt ein paar Tage daheim gerumfaulenzt.
Hab ja bisher verschwiegen, dass ich seit ein paar Monaten wieder ganz leicht am arbeiten bin. Nur so etwa 1 Tag pro Woche, das ganze in Zürich, ich helf da etwas die Datenbank fürs MS-Register aufzubauen (und wenn ich gesund wär, hätt ich den Job eh nicht bekommen). Ganz OK, so 20%, mehr muss echt nicht sein. Und jetzt nervt mich freilich das Sozialamt, weil ich denen gesagt hab, dass ich wieder am arbeiten bin (ich versteh all die Schwarzarbeiter langsam). Weil die wollten schon vor Monaten Unterlagen, wie viel ich denn bisher gekriegt hab. Mein „Vertrag“ ist aber so, dass ich erst ausbezahlt werde, wenn ich 100 Stunden abgearbeitet hab. Da hab ich angerufen und versucht zu erklären, dass ich mich dann melden werde, sobald ich Geld gekriegt habe. Der Mann hat gesagt „gut“. Und heute? Wieder ein Brief vom Sozialamt, dass sie Unterlagen über meine Verdienste wollen. IHR VERDAMMTEN, RIESEN ARTSCHLÖCHER!!!!!!!!!!!!!!!! ECHT! ICH MELD MICH WIRKLICH, WENN ICH KOHLE GEKRIEGT HAB!!!!!! HÖRT MIR DOCH BITTE, BITTE ZU!!!!!!!!!! ICH HÖR AUCH AUCH ZU!!!!!!!!!!! ICH HAB DERZEIT NOCH KEIN GELD VON DER UNI ZÜRICH GEKRIEGT!!!!! Ich bin von den Pissern abhängig (es ist nicht ein erster „Berater“, der scheinbar nicht zu brauchen ist) und muss noch freundlich zu denen sein. Aber wär ja schon nett, wenn sie mir evtl. ab und zu ein klein wenig zuhören würden. Würde mein Leben einfacher machen.
sozbrief

Diebe!

Posted in Ärger on 18. Oktober 2016 by lueq

Den Kauf hatte ich etwas sehr überhastet getätigt. Vor ein paar Wochen hat die Kamera ausgesetzt, weil Batterie leer. Batterie aufgeladen, nach 5 Minuten komischerweise schon wieder voll. In Kamera eingesetzt, nach wenigen Aufnahmen wieder leer. Als Technik-Laie angenommen, dass das bestimmt an der Batterie liegen muss und eine neue bestellt (Internet, 42.50). Noch bevor die neue Batterie bei mir ankam kam mir dann die Idee, dass das evtl. am Kontakt an der Kamera liegen könnte. Lag tatsächlich daran. Ein bisschen wackeln und schon ist der Akku wieder voll. Nun ist mir erst neulich der Einfall gekommen, dass ich die neue Batterie ja zurücksenden könnte. Bei optimalem Ausgang ende ich bei einem Nullsummenspiel. Der Onlineversand PC-Ostschweiz ist aber ein Arschloch und berechnet für Bearbeitungsgebühren bei Rücksand jeweils 50 Eier. Vielleicht werd ich ja doch noch irgendwie glücklich mit meinen beiden NB-6HLs (eines sogar noch verpackt).
nb

Das kann’s ja auch nicht sein

Posted in Ärger, Comic on 11. Oktober 2016 by lueq

Da muss ich mich wieder aufregen! Weil eigentlich hab ich gedacht, dass ich nun wirklich meinen perfekten Zeichenstift gefunden habe. Micron 02. Vor allem toll, weil der Stift 0.3 Millimeter breite Linien zeichnet. Ideal für mich und ich hab sonst noch NIE 0.3 gesehen. Nun ist mein Micron 02 aber bereits 4 Monate alt und das scheint für einen Zeichenstift ein nahezu biblische Alter zu sein. Denn wenn ich erst vorgezeichnet hab, und dann nach dem inken (das Fachwort für meine Arbeit etwas übertrieben) die Bleistiftlinien ausradiere, ist es so, dass die Farbe nicht wirklich auf dem Papier hält und ich dann nach dem einscannen die Graduationskurven derart pervers an den Anschlag drehen muss, dass ich dann jedes Scheiss-Stäublein von Hand am Computer ausputzen muss. So war ich bei meiner Balkonszene von Romeo und Julia zu guter Letzt mehr mit retouchieren als mit zeichnen beschäftigt.
Jetzt weiss ich gar nicht… Alle paar Monate einen sauteuren Micron 02 kaufen gehen oder doch wieder zum Stabilo point 88 zurückkehren. Ansonsten bin ich offen für neue Tipps in Sachen Zeichenstifte.
romeo_und_julia

Pneus für die bessere Laune

Posted in Ärger, Erstaunlich on 20. September 2016 by lueq

Ist so eine Sache mit den Uhren… Es gibt viele ganz hübsche Billige. Bei denen ist es aber so, dass die dann meist nur einige Wochen oder Monate am Handgelenk halten, bis sie in die Brüche gehen. So hat von meiner Sammlung an ansehnlichen, aber leider billigen Uhren, keine wirklich überlebt (eine Uhr, die um die 20 gekostet hat, für 50 Eier flicken zu lassen, macht keinen Sinn). Vor ein paar Tagen hab ich dann meine Tissot für 50 geschrottet. Krone zum Uhrzeit stellen / Datum ändern liess sich nicht mehr herausziehen. Das dann mit Gewalt versucht, liess sich zwar herausziehen, aber nur so, dass ich in einer Hand die Uhr, in der anderen die Krone hatte (und auch hier die Reparatur wahrscheinlich teurer als die Uhr). Also neue ersteigert im Internet. Leider eine mit so einem Metallband. Da ich so muskulöse Unterarme habe (muskulös, nicht fett), war mir das Armband aber zu eng, so bin ich heute bei der Uhrmacherin vorbeigegangen (der Uhrmacher meines Vertrauens hat leider nur montags geöffnet). Die Dame schaut sich das Armband genauer an und sieht im Internet nach, um dann festzustellen, dass das Modell dermassen alt ist, dass gar keine Ersatzarmbänder mehr lieferbar sind (so ein ganz spezieller Switch zwischen Uhr und Armband). Da muss ich mich nun aufregen. Einerseits immer noch keine neue Armbanduhr, andererseits eine unnütze Uhr daheim.
Um mich zu entspannen geh ich mir dann eine überteuerte Galerieschiene kaufen, damit ich mein Fischli/Weiss-Plakat proper aufhängen kann daheim. Jetzt geht’s mir wieder gut (wenn auch mit Abstrichen, immer noch etwas mürrisch, bis ich dann endlich wieder eine Uhr fürs Handgelenk habe; ab jetzt nur noch welche mit austauschbarem Lederarmband ersteigern).
img_1310

Viel funktioniert hat bisher noch nicht heute

Posted in Ärger on 3. September 2016 by lueq

Ich habe mir den heutigen Tag etwas gemächlicher vorgestellt gehabt. So gegen Mittag mache ich etwas Abwasch und schneide mich dabei an einem Messer. Nichts übles, Pflaster drauf. Wär’s eigentlich gewesen. So etwa 10 Minuten später fällt mir ein, dass ich mich mit dem Messer geschnitten habe, mit dem ich gestern die Wurst gepiesackt habe. Hmmm… Etwas blöd von wegen Wundstarrkrampf, meine Impfung ist über 20 Jahre her. Ich kläre das noch telefonisch ab, so an einem Samstagnachmittag wird mir aber doch zur Sicherheit die Notfallstation im Unispital empfohlen (und ich bin ein Feigling und befolge den Ratschlag). In der Ambulanzstation kann ich dann über zwei Stunden warten (ich bin so was von selber Schuld, wollte seit etwa 6 Monaten meinen Tetanus-Status auffrischen gehen, das aber immer wieder rausgeschoben). Immerhin krieg ich meine Impfung und darf raus meinen eigentlichen Tagesplan erfüllen gehen. Heute der zweitletzte Tag der Fischli/Weiss-Ausstellung in der Fondation. Dort angekommen hat es erstaunlicherweise Millionen von Leuten. Weil heute die Vor-Vernissage für VIP/Museumsgönner/Arschlöcher/Vollspacken der Blaue-Reiter-Ausstellung. Da bin ich etwas verärgert, mit all den Leuten. Immerhin kann ich mich auch ohne Ticket zum Blauen Reiter reinschmuggeln (der Andrang war dermassen gross, dass Tickets gar nicht mehr kontrolliert wurden). Sehr schön bunt da. Unbedingt später mal noch hin.
Und zum Schluss klappt dann nicht mal die Tramfahrt nach Hause. Dort wo gebaut wird und die Strecke nur eingleisig ist wird gehalten. Dann die Durchsage: „Ich kann nicht weiter, da steht ein Tram im weg“. Schliesslich werden die Fahrgäste übers Kiesbett der Baustelle rausgelassen, nichts geht mehr. So etwa eine Stunde später bin ich aber irgendwie doch noch heimgekommen.
Tetanus

Freut mich, dass ich drüber lachen kann

Posted in Ärger on 18. August 2016 by lueq

Die Idee ist eigentlich schon älter: Ich wollte mir so „Hängevorrichtung“ zutun, dank der die Rolle Küchenpapier nicht mehr blöde auf der Arbeitsfläche im Wege steht, sondern Platzsparend an der Wand aufgehängt wird. Eher per Zufall komme ich heute genau an diesem Teil vorbei (6.90). Ich schaue es mir im Laden genauer an und sehe, dass gedacht wäre, die Halterung mithilfe von doppelseitigem Klebeband (schon angepappt) an die Wand zu hängen. Grossartig. Kann ja nicht funktionieren. Bei genauerer Betrachtung bemerke ich aber, dass auch Löcher zwecks Schrauben vorhanden sind. Ich nehme das Plastikteil mit und finde, ich kann es ja mal provisorisch mit dem Klebeband befestigen, bevor ich mir irgendwo einen Akkuschrauber suche. Muss ja nicht lange halten (mein Tipp war zwei Tage).
Und nun? Noch WÄHREND ich die Zeichnung vom Küchenpapier mache scheppert’s in der Küche. Cool! 10 Sekunden.
Küchenpapier

Am epileptischen Anfall vorbei

Posted in Ärger on 16. August 2016 by lueq

Bei mir gar nicht mehr oder weniger als sonst passiert die letzten Tage, ich war einfach noch fauler als sonst. Das ja ganz OK, insgesamt schon etwas blöde wenn ich ganze Tage verpenne (aber irgendwie auch gut). Passiert eben das Normale. Ich war im Lidl einkaufen (das is ja ne Scheisse), hab den Bart getrimmt, getrunken, Schnürsenkel zerrissen, meinen Club im Brügglifeld verlieren sehen, Baba Ghanoush gekocht. Insgesamt ist mein Leben erfreulich innerhalb der gewohnten Amplituden verlaufen.
Die letzten zwei Tage war ich allerdings mit meinem Licht im Badezimmer beschäftigt (also nicht nur, aber unerfreulich viel). Das Licht hat erst nur ganz leicht geflackert, dann wurde es schlimmer. Und nerviger! Im Fall gar nicht so leicht mit den Neonröhren. Erst mal den Starter gewechselt, da gibt es verschiedene, je nachdem, ob die Röhren in serie oder parallel geschaltet sind. Mich dann falsch beraten lassen im Jumbo (und auch nicht wirklich selber gedacht) und mir Modell #111 statt #151 andrehen lassen (die 1.75 sind mir dabei relativ egal, aber die Zeit kann mir niemand je wieder ersetzen). Wieder zurück zum Jumbo. #151 hat dann auch nichts gebracht und Läden schon zu. Kacken im Strobo-Licht. Mist!
Also heute einen neuen Versuch gestartet (und ich weiss nun, dass das vom mir immer mit „was soll das“ bedachte Lampengeschäft tatsächlich seine Existenzberechtigung hat). Ich werde gut beraten. Lag an der Röhre, dank einer Neuen geht’s jetzt wieder. Und ich weiss nun so Zeug, wie dass Neonlampen auch wenn sie in Serie geschaltet werden trotzdem je einen einzelnen Starter brauchen (ich will das so schnell wie möglich wieder vergessen).
Badelicht