Archive for the Comic Category

Die Mühlen mahlen langsam

Posted in Comic on 4. April 2016 by lueq

Ist ja nicht meine erste Ausstellung am Samstag. Das ist gut. Weil deshalb weiss ich, dass jeder noch so kleine Scheiss, den man machen will, dann mindestens dreimal so lange dauert, als man es sich vorgestellt hat (dazu bin ich faul und langsam). So plane ich viel Zeit ein und beginne früh (nicht früh am Morgen, früh im Monat). Bilder muss ich keine Neuen malen, von den letzten Shows noch genug daheim rumliegen. Weil ich aber beim letzten mal das Zeug mit doppelseitigem Klebeband an die Wand geklatscht habe (am Samstag darf ich nageln), fehlen bei vielen Bildchen die mit Spucke zu befestigenden Aufhängehaken. Letzte Woche auf Geratewohl einfach so 40 Stück gekauft. Heute festgestellt, dass mir die 40 gar nicht reichen, zum Glück finde ich in der Schublade noch 15 Weitere, so kann ich den Mist erledigen (und sehr gut, kümmere ich mich bereits heute darum, wär ja eine Party geworden, hätte ich mich erst am Freitagabend damit beschäftigt). Jetzt immerhin diese Arbeit erledigt (und obschon das jeder Vierjährige erledigen könnte, dauert ’s insgesamt doch über ein Stunde). Genug für heute, hab tatsächlich noch genug Zeit bis Samstag. Und mit so einem komischen Geschmack im Mund (sozusagen über 40 grossformatige Briefmarken geschleckt) macht die Arbeit eh keinen Spass.
IMG_0885

Advertisements

Im nahen Elsass

Posted in Comic, Urlaub on 15. März 2016 by lueq

Da ich übers Wochenende in Strasbourg an einem Comic-Festival (noch keine Ahnung) weilen werde, gehe ich mir heute die Carte Réflexe Alsace holen (30% Ermässigung unter der Woche aufs Zugticket, an den Wochenenden 70). Die kann ich nur an einem Französischen Bahnhof kaufen, so mache ich mich auf den Weg nach Saint Louis. Dabei mache ich spasseshalber einen grosszügigen Umweg. Erst mit dem Tram nach Deutschland, von da aus zu Fuss zur Petite Camargue, dann mit dem Bus zum Bahnhof. Lohnt sich, Petite Camargue ist recht bevölkert, was Tierchen angeht. Recht bald kann ich zwei grasenden Nutrias zuschauen (Nager, die Gras fressen?), das ganze Gebiet sehr überladen, was Vögel angeht. Ich höre zwar viele, was ich dabei so gesehen habe weiss ich leider nicht. Gerne hätte ich einen Eisvogel erspäht, leider keinen gesehen. Dafür einen alten Franzosen, der vom Rad gefallen ist. Auch nicht schlecht. Wirklich hübsch dort im Naturschutzgebiet.
IMG_0701 IMG_0710 IMG_0711 IMG_0712 IMG_0718 IMG_0723 IMG_0725 IMG_0726

Knapp an der Katastrophe vorbei

Posted in Comic on 8. März 2016 by lueq

Wie schön, gibt es Photoshop! Weil ich zimmere heute den Flyer für Winterthur zusammen.
Das dauert… Ich fand, ich gebe mir bei der Schrift etwas Mühe, das etwas unüberlegt angegangen, so hat nur die Schrift tatsächlich über 2 Stunden in Anspruch genommen (gäbe bestimmt effizientere Wege, aber jetzt halt). Erst kurz bevor ich den Flyer dann der Organisatorin verschicken will, stelle ich fest, dass ich es tatsächlich geschafft habe, A6 mit A7 zu verwechseln (lacht nur). Uiuiui. Scheisse. Immerhin kann ich den Fehler einigermassen proper wieder gut machen, muss nur nochmal die ganzen Schriften im richtigen Format zusammenschustern (nötig, weil sonst gibt es mit der Auflösung im Druck Probleme). Und ohne das Wunderwerkzeug Photoshop würde ich jetzt heulend auf dem Balkon sitzen und mir stünden nochmals ein paar Stunden Arbeit bevor. So bin ich nun vielleicht tatsächlich fertig, kann freilich schon noch Änderungen geben (falls wer das Logo der Stadt Winterthur etwas knapp eingepasst findet, antworte ich: „DAS MUSS SO SEIN!“).
Flyer_Lue_Q

Comiczeug

Posted in Comic on 7. März 2016 by lueq

Ich fand ich heute, ich kümmere mich schon ein klein wenig um meine Ausstellung in der Alten Kaserne Winterthur (Vernissage 9. April; kommen!). Ein Glück! Weil bei Vorarbeit zum Flyer hab ich festgestellt, dass ich die mir per E-Mail gesandten Logos von der Alten Kaserne und der Stadt Winterthur gar nicht öffnen kann. Das wär ja ’n Scheiss gewesen, wenn ich das erst in letzter Sekunde festgestellt hätte. Nun immerhin die Logos als .jpg erhalten, kann ich dann morgen weiterarbeiten,
Sonst noch so Comic-Zeug organisiert (zwar nicht sehr viel, für meine Verhältnisse aber grausam viel Arbeit). Weil ich dabei auf der Webseite vom Fumetto lande, fällt mir mein Name ins Auge. Es kommt mir wieder in den Sinn, dass ich mich da für den Comic-Jam zur Verfügung gestellt habe (Mo., 18. April; zwar verdrängt, wenigstens nicht gänzlich untergegangen, da ich ’s in der Agenda eingetragen habe). Auf der Webseite steht aber nur „Lü. Q.“ und nicht „König Lü. Q.“. Könnt nun freilich eine E-Mail schreiben deswegen, weil ich aber schon so weit bin im Leben, ist ’s mir eigentlich egal (auch das auf der Webseite zu lesede „Spass ist vorprogrammiert“ hätte ich anders ausformuliert).
Könbig_weg

Kunstinteressiert

Posted in Comic, Urlaub on 6. März 2016 by lueq

Da hab ich so etwa in einem Monat eine Ausstellung (Vernissasch am 9. April) im Bistro in der Alten Kaserne in Winterthur. Natürlich hätte ich all das mit den Platzverhältnissen usw. telefonisch besprechen können, doch die lange Erfahrung hat mir gezeigt, dass es das Verfahren doch einiges erleichtert, wenn ich mir vor Ort nochmals einen genaueren Überblick verschaffe. Also gestern nach Winterthur. Hat sich gelohnt, weil ich jetzt so ziemlich weiss, wie und was und überhaupt ausstellen werde (Mist; hab nun deshalb noch was zu tun bis am Mittwoch; Flyer Text, und, und, und).
Und nach Winti wollte ich ja eh ins Fotomuseum. Eigentlich wegen der Ausstellung „As Time Goes By“, hat interessant geklungen. Paare würden über Jahrzehnte gemeinsam porträtiert. Wäre eigentlich recht gut gewesen, leider haben viele Paare während der Zeit miteinander gebrochen, so werden die Leute auf den Bildern öfters ausgetauscht. Zwar schon OK, ich hab aber etwas mehr erwartet (z.B. dass die Fotos dann so etwa lebensgross gezeigt werden). Hauptding im Fotomuseum derzeit irgendwas über Fotos auf Plattencovern. Natürlich sehr nett, viele Platten im Museum zu sehen, mit denen ich auch irgendein Erlebnis verbinde, insgesamt sehe ich aber auf dem Flohmarkt mehr Platten (zwar nicht so schön ausgestellt, trotzdem nicht das grösste Feuerwerk, dass ich je in einem Museum erfahren habe).
Damit aber noch nicht genug Museum, danach noch ins Museum für Kunst und Gewerbe. Eröffnung der Ausstellung „Plot in Plastilin„. Die wäre zwar eigentlich gut gewesen, hatte aber wenig Zeit und zu viel geredet. Immerhin: einen der ersten Original-Pingus gesehen.
IMG_0943

Jetzt wird gedrückt

Posted in Comic, Essen on 24. Januar 2016 by lueq

Manchmal frag ich mich schon, ob ich denn jeden Dreck kaufen muss. Z.B. die Presse für Hamburger. Bestimmt, ganz nett, aber ging bisher auch ohne ganz gut. Muss man bestimmt nicht unbedingt haben.
Ansonsten gestern Comic-Jam zum Thema „Steine“. Knaller Thema mit befriedigenden Resultaten.
Steine

Kurzspaziergang

Posted in Comic, Urlaub on 2. November 2015 by lueq

Gut gemacht, weil raus bei dem Wetter. Auf den Zunzger Berg. Nicht der spektakulärste Hügel, im Herbst wirklich sehr sehenswert. Das Beste daran, dass es kein Schwein da oben hat (man kommt halt nur nach einer Stunde Fussmarsch hin; Karre ginge auch, scheint aber keiner zu machen).
Daheim gesehen, dass der RS Murmel meinen Comic zum Thema „Knödel“ aufs Netz gestellt hat. Ich muss sagen: ist mir wirklich sehr gut gelungen (nebenbei: es ist nicht ein bestimmtes Land, es ist JEDES Land gemeint)!
P1080792 P1080785 P1080791 P1080790 P1080789 P1080788 P1080787 P1080784 P1080783