Archive for the Erstaunlich Category

Ich Hasenfuss

Posted in Erstaunlich, Urlaub on 19. Juli 2014 by lueq

Heiss, heiss, heiss, heiss. Da geh ich doch ein wenig rumlatschen. Wenn ich mit dem Zug in Liestal vorbeifahre, sehe ich am Berg oben einen Aussichtsturm und der ist heute mein Ziel. Der Weg dort hoch wäre nicht allzu anstrengend, leider krepiere ich aber fast wegen Hitze. Allzu spannend war der Weg auch nicht. So Wald halt, ohne nennenswerte Überraschungen. Den Aussichtsturm erreiche ich sehr verschwitzt und da passiert mir was, was mir schon lange nicht mehr passiert ist: Höhenangst. Ist eine Wendeltreppe, die den Turm hochführen, jede volle Umdrehung ist eine Plattform. Bei Plattform drei (von sechs) komme ich nicht mehr weiter. Ich mache mir fast in die Hose. So spare ich mir die letzten 15 Meter Aufstieg, die Aussicht (ganz nett) lässt sich auch von Plattform drei aus bestens geniessen (liesse sich geniessen, mir zittern die Knie ein wenig). Weiter durch den Wald, ich beruhige mich dabei ein wenig. Seltsam dort die Mülldeponie. Eingezäunt mir Stacheldraht. Was die wohl deponieren? Auf dem weiteren Rückweg verlaufe ich mich dann ein wenig und erreiche gar nicht die Busstation, die ich mir vorgestellt habe, aber auch egal. Denn Füllinsdorf, Arisdorf, Leisenberg, Giebenbach usw. werden sich kaum gross unterscheiden.
P1020833 P1020822  P1020821 P1020819P1020836

Besser als Telefon

Posted in Erstaunlich on 28. Juni 2014 by lueq

Unerwartet komme ich heute zu einem Gespräch. Bei Muttern aufgewacht und dabei erstaunlich wenig verkatert. Ich beschliesse dann nach Jahren wieder einmal die Solothurn Niederbipp Bahn zu nehmen. Bei der Bahnstation Feldbrunnen (der Begriff „Bahnstation“ ist etwas übertrieben) fällt mir einen neue Säule auf. Dort muss ich auf den Knopf drücken, damit die Bahn auch anhält für mich. Nach der Drückerei bin ich erstaunt, dass die Säule zu sprechen beginnt und mir bestätigt: „Ihr Haltewunsch wurde angenommen“. Ich inspiziere die Säule etwas genauer und dabei fällt mir der Informationsknopf auf. Was hat der wohl für Informationen für mich? Also drauflosgedrückt. Erst kommt eine Stimme vom Band, dass ich jetzt verbunden werde. Dann die grosse Überraschung, denn aufs mal spricht eine echte Person mit mir. Geil! Leider gerade kein Thema gewusst, über das ich hätte diskutieren können und so das Gespräch schnell abgewürgt. Aber toll zu wissen, dass die Solothurn Niederbipp Bahn jederzeit bereit ist, mit mir zu reden. Jetzt noch ein Diskussionsansatz fürs nächste mal überlegen (z.B. das Rollmaterial der Solothurn Niederbipp Bahn).
Automatengespraech

Knirsch

Posted in Erstaunlich on 19. Mai 2014 by lueq

So einen grossen Käfer wie heute habe ich noch nie zertreten. Habe das gar nicht mit Absicht gemacht, dass Vieh ist in der Küche wie von selber unter meinen Fuss gekrochen. Das tut mir nun schon etwas leid, insgesamt habe ich aber bestimmt die Käferpopulation gestärkt. Denn der Dümmste von denen ist nun raus aus dem Spiel und so wird es einfacher werden für die Käfer, die Weltherrschaft zu übernehmen (Tipp: bei der Schweiz anfangen, hat nur veraltete Kampfflugzeuge hier).
Kaefer

Ohne es zu wollen bei der Kunst gelandet

Posted in Erstaunlich on 22. April 2014 by lueq

Ich suche heute nach einem Adjektiv, das es im Deutschen gar nicht zu geben scheint. Oder wie nennt man das, wenn man seine Pläne davon abhängig macht, je nachdem, welches Tram als nächstes kommt? Irgendwie nahe an „doof“, aber doch nicht so wirklich doof. Nach der Physiotherapie habe ich frei und entscheide, dass die Basler Verkehrsbetriebe mir die Entscheidung abnehmen, wohin ich als nächstes gehe. Weil dann grad das Tram nach Riehen aufgekreuzt ist, war ich schliesslich in der Fondation Beyeler. Die Ausstellung vom Franzosen dort war doch recht gut. Aber nicht so gut, dass ich mir die Mühe gemacht hätte, mir seinen Namen zu merken.
Tramwart

Fernsehen

Posted in Erstaunlich on 7. April 2014 by lueq

Doch. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Heimkinosystem. Auch wenn es gar nicht geeignet wäre, um darauf Pornos zu schauen. Überlebensgrosse Geschlechtsteile (egal ob XX oder XY) würden mir bestimmt Angst machen und mich schlecht schlafen lassen.
Einzig etwas blöd am Ganzen ist die Fernbedienung. Die liegt mir nicht sehr gut in den Händen. Hat dafür sehr viele Knöpfe, deren Bedeutung ich noch herausfinden muss. Heute habe ich den Blauen mit der Aufschrift „Opt“ gelernt. Der scheint sehr wichtig zu sein. Denn da kommt man dann ein Untermenu mit verschiedenen Auswahlmöglichkeiten. Ein Menupunkt heisst „Untertitel“. Und bei „Untertitel“ kann ich dann wählen zwischen „keine Untertitel“ und … nichts. Grossartig!
Fernbedienung

HDTV

Posted in Erstaunlich on 1. April 2014 by lueq

Da habe ich jahrelang ein wenig geflunkert, indem ich behauptet habe, keinen Fernseher zu haben, dabei täglich stundenlang Internet-TV gekuckt. Jetzt habe ich beschlossen, mir was heimkinomässiges zuzutun und mir einen Beamer gekauft. Die ersten Versuche damit haben erstaunlich gut geklappt, damit dann aber alles so steht, wie ich es will, sind nun noch einige Folgekosten angefallen. Erst ein Konsole Zimmern, damit der Beamer auch so steht, wie ich es will. Dann ist aber leider das von Swisscom gelieferte HDMI-Kabel viel zu kurz. Danach muss der Ton noch verbessert werden (Der BenQ-Beamer hat zwar eine Boxe eingebaut, klingt aber jede Sendung so, als wäre sie im Badezimmer aufgezeichnet worden). Dann hat die Stereoanlage leider einen Cinch-Eingang zu wenig, so muss noch „Audio-Umschalter AP-02“ her. Das nur ein Teil der Einkäufe/Aufwände, die ich betätigen musste. Jetzt ist erstaunlicherweise bereits alles so eingerichtet, wie ich es will und ich habe eine Bilddiagonale von etwa drei Metern. Nun sollte ich nur noch die Baustelle aufräumen, und dann muss ich nie mehr aus der Wohnung gehen.
HDMI

Spaziergang

Posted in Erstaunlich on 23. März 2014 by lueq

Was meinen die?
IMG_0467

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.