Hausarbeitsverschiebung

Posted in Erfreulich on 17. April 2014 by lueq

Ich mache heute auf Sommeranfang. Zu diesem Zwecke muss ich die weit hinten im Schrank liegenden Kurzarmhemden hervorkramen. Die sehen nach dem langen, harten Winter allerdings ziemlich zerknittert aus, und so muss ich das Bügeleisen hervorholen. Das Kotzt im Fall so was von an, wenn man etwa sieben ungeplättete Hemden vor sich hat. Das Universum ist heute dann aber sehr nachsichtig mit mir, und bereits nach dem ersten Hemd ist das destillierte Wasser alle. Und ohne geht es wirklich nicht. Einkaufen geh ich heute auch nicht mehr. So freu ich mich jetzt unbändig darauf, dass ich nach Ostern so noch um die sechs Hemden bügeln kann.
Dest_Wasser_alle

Planung

Posted in Essen, Urlaub on 16. April 2014 by lueq

Über Ostern mache ich jedes Jahr dasselbe: 1. viel Tier fressen, 2. viel rauchen. Nun sind mir aber daheim Fleisch und Zigaretten ausgegangen und so habe ich mich gut vorbereitet. Gestern nach Domodossola, Nikotin kaufen, dabei recht wenig erlebt (ausser fast ein ganzes Buch gelesen auf dem Weg, Gelati essen). Heute nach Deutschland, wegen Fleisch; der Deutsche hat das gut drauf mit der Wurstherstellung. Nach dem Einkauf in Weil finde ich, ich könne noch den Rhein überqueren, so habe ich in zwei Tagen 75% der Schweizer Anrainerstaaten bereist (République du Saugeais und Liechtenstein zählen für mich nicht als Land). In Hunigue ist dann auch wenig los, ich bestelle im Café Vauban eine Renversé. Schnoddrig Antwortet die Bedienung „Renversé quoi?!?“ (echt super, wie die das rübergebracht hat). Ich antworte unterwürfigst etwas im Sinne von „Renversé café“, statt „du hast verdammt noch mal überhaupt nichts zu tun, du blöde Französische Thekensteherin, also mach mal hinne und sei etwas nett zu mir“. Doch irgendwie find ich sie toll, die Arroganz der Franzosen.
Wurst_und_Zigarette

Soweit sehr gut gelungen

Posted in Comic on 14. April 2014 by lueq

Ist immer gut, wenn ich am Fumetto war, spornt mich an, mehr zu zeichnen. Passend dazu ist heute noch Redaktionsschluss vom Österreichischen Murmel. Thema für diese Ausgabe ist „Bett“. Dazu ist mir der sehr überzeugende Titel „Glutenfreies Yoga im Bett“ eingefallen. Bin noch nicht besonders weit gekommen mit der Geschichte, immerhin schon das erste Bild. Wie es weitergehen soll: noch keine Ahnung. Ich finde das Bild aber wirklich, wirklich grossartig und will das hier gleich mit der Öffentlichkeit teilen:
Tofuwurst

Alkohol (hart), Zitronen (golden), Comics (verkatert)

Posted in Comic, Musik, Trinken, Urlaub on 14. April 2014 by lueq

Das Wochenende war hart. Ich habe es mir jedoch selber so gewählt, so lasse ich das Klagen sein. War alles sehr gut, ich mag wieder mal gar nicht zu sehr ins Detail gehen, weil so viel erlebt und ich mag grad keine Bibel schreiben
Am Freitag ging’s los. Die Wandergruppe Hammer GmbH reist ins Val de Travers zwecks Auffüllen der Alkoholvorräte. Von da weiter nach Pontarlier in Frankreich, noch mehr Alkohol kaufen. Auf der Rückreise setze ich mich ab, da die Goldenen Zitronen in Bern spielen. Unheimlich gut, ich trinke jedoch so viel, dass der nächste Tag ein grosses Leiden wird. Denn ich kann gar nicht viel schlafen, ich bin ja ein sehr wichtiger Comic-Künstler und so muss ich nach Luzern ans Fumetto, meinem Lettischen Verleger beim Verkaufsstand mithelfen gehen (schliesslich will der auch mal Rauchpause machen). Trotz des Katers war es recht lustig hinter dem Verkaufstisch.Und blablabla und eigentlich noch viel mehr, ich hab aber wirklich keine Lust, viel zu erzählen davon.
P1010795 P1010799 P1010800 P1010801 P1010802 P1010803 P1010805 P1010806 P1010815 P1010819 P1010820

Fast fertig

Posted in Erfreulich, Urlaub on 10. April 2014 by lueq

Ich habe mir im Kopf eine ganz lange Liste angelegt mit den Dingen, die ich heute erledigen will. Und ich bin schon jetzt fast ganz durch damit. Ich war nämlich so schlau und habe die Liste mit ganz einfachen Tätigkeiten gefüllt (z.B. Duschen). Einzig den Punkt „Fussball schauen“ habe ich zeitbedingt noch nicht erledigen können.
Und hier noch näheres zu Belfort.
Kopfstehen

Pizzoccheri

Posted in Essen on 8. April 2014 by lueq

Mein Wirz, den ich schon ein paar Tage in der Küche gehütet habe, sah auf den ersten Blick noch recht frisch aus. Erst bei der Verarbeitung bemerke ich, dass die Blätter an den Enden ein ganz seltsames grün aufweisen. Ich brauche heute aber den Wirz, will ich doch kochen wie im Veltlin (auch wenn es mir heute nur bis Domodossola gereicht hat). So seziere ich den Wirz auf die Art und Weise, dass nur „gesund“ Aussehendes in den Topf kommt. Hoffe, das war nun kein fieser Pilz, der sein hochtoxisches Myzel in den ganzen Blättern verteilt hat. War dann jedenfalls gut, falls ich mich an dieser Stelle bis Donnerstag Abend um 24:00 nicht mehr gemeldet habe, soll doch bitte wer vorbeikommen und schauen, wie’s mir geht.

wirsing

Fernsehen

Posted in Erstaunlich on 7. April 2014 by lueq

Doch. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Heimkinosystem. Auch wenn es gar nicht geeignet wäre, um darauf Pornos zu schauen. Überlebensgrosse Geschlechtsteile (egal ob XX oder XY) würden mir bestimmt Angst machen und mich schlecht schlafen lassen.
Einzig etwas blöd am Ganzen ist die Fernbedienung. Die liegt mir nicht sehr gut in den Händen. Hat dafür sehr viele Knöpfe, deren Bedeutung ich noch herausfinden muss. Heute habe ich den Blauen mit der Aufschrift „Opt“ gelernt. Der scheint sehr wichtig zu sein. Denn da kommt man dann ein Untermenu mit verschiedenen Auswahlmöglichkeiten. Ein Menupunkt heisst „Untertitel“. Und bei „Untertitel“ kann ich dann wählen zwischen „keine Untertitel“ und … nichts. Grossartig!
Fernbedienung

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.